Arbeitsmarktmodelle by Dr. Laszlo Goerke, Prof. Dr. Manfred J. Holler (auth.)

By Dr. Laszlo Goerke, Prof. Dr. Manfred J. Holler (auth.)

Modelle helfen uns, die Welt zu beschreiben, zu interpretieren und zu verstehen. Dieses Buch führt in die Grundmodelle der Arbeitsmarkttheorie ein. Es handelt von Gewerkschaften, Selbstverwaltungsbetrieben, gewinnmaximierenden Unternehmen und nutzenmaximierenden Arbeitnehmern, Arbeitszertifikaten, Arbeitsmotivation und Lohnverhandlungen, Steuern, Löhnen und Arbeitslosigkeit. Im Mittelpunkt stehen Modelle zur Bestimmung der Unternehmensform, die sich aus der Beziehung zwischen Arbeitnehmer und Kapitaleigentümer ergeben; Theorien des Arbeitnehmerunternehmens und der Verhandlungen zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften sowie Effizienzlohnansätze in mikroökonomischen und makroökonomischen Zusammenhängen.

Show description

Read Online or Download Arbeitsmarktmodelle PDF

Best german_11 books

Chemische Betriebskontrolle in der Fettindustrie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Funktionelles Untersuchen und Behandeln der Extremitäten: Diagnostik- und Behandlungsschemata mit manueller Therapie und Cyriax

Testung und Behandlung von Gelenk- und Weichteilproblemen sind hier erstmalig in einem Buch zusammengefaßt. Schwerpunkte sind unter anderem: Diagnostik der Extremitätengelenke; manuelle Therapie; Behandlung von Weichteilaffektionen nach der Cyriax-Methode; Befundschemata für die Gelenke. Spezielle auf die Therapie abgestimmte Biomechaniktabellen, das umfangreiche Abbildungsmaterial zu attempt- und Behandlungstechniken und deren ausführliche Beschreibung machen das vorliegende Buch - geschrieben aus der praktischen Erfahrung des Therapeuten für den Therapeuten!

Chirurgisches Forum ’97 für experimentelle und klinische Forschung: 114. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie München, 1.– 5.April 1997

Im Chirurgischen discussion board werden ausgewählte Beiträge vorab veröffentlicht, die auf dem Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie vorgetragen werden. Der Forumsausschuß achtet dabei auf höchste Qualität der Beiträge. Der Leser findet hier die neuesten Ergebnisse aus Forschung und Klinik übersichtlich in einem Band.

Additional resources for Arbeitsmarktmodelle

Sample text

Die in Tabelle 1-3 zusammengefafJten Ergebnisse bestatigen die Ausgangsthese, namlich daB der durch versunkene Kosten charakterisierte spezifische Faktor den allgemeinen Faktor anheuert. " im Rahmen des diskutierten Modells beantwortet. Der allgemeine Faktor erzielt eine Rente, wenn es zu Verhandlungen tiber den Untemehmensiiberschtill kommt. Diese Verhandlungen beinhalten einerseits, daB eine Uberproduktion im einzel- 42 1. KEU vs. AM!. Wer heuert wen all? nen Untemehmen herrscht, da die mit dieser Situation verbundene Ausbringungsmenge ~ gr66er als die Ausbringungsmenge x * ist, die den UntemehmensiiberschuB maximiert, daB aber andererseits Faktormengen nicht eingesetzt werden, die bei einer anderen Organisationsform bei gleichem Lohnsatz beschilftigt wiirden.

2 Organisationsgleichgewicht bei spezijischem Sach- und Humallkapital 27 wobei die rechte Seite dieser Gleiehung, das Produkt der Nutzen entsprechend der NASH-LOsung, in (Nt) eine Konstante ist, die durch das OptimierungskalkUI in (N) bestimmt ist. Die "kooperative" Nash-Losung wird im Dow-Modell flir d L =: d K =: d durch das teilspielperfekte Gleiehgewicht des "nieht-kooperativen" Rubinstein-Spiels implementiert, falls d gegen 1 geht Anmerkung: Unter lmplementierung versteht man allgemein, Will eine nichtkooperative Losung (wie das Nash-Gleichgewieht) ein Ergebnis auswiihlt, das identisch mit dem Ergebnis ist, das altemativ dazu eine kooperative LOsung auswahlte, die wie die NASH-Losung einen Satz wOnschenswerter Eigenschaften oder eine normative Vorschrift wie das RAwLSsche "Prinzip der Gerechtigkeit" erfiillt.

Mit der Zahl der Verhandlungsperioden, schrumpft. 1m AnschluJl an eine Modellvariante in RUBINSTEIN (1982) modelliert Dow diese Eigenschaft des Modells, indem er unterstellt, dan die Verhandlungspartner K und L ihre Nutzeneinkommen aus der Verteilung des Uberschusses abdiskontieren: Sie schatzen Nutzeneinkommen, das sie in der Gegenwart erzielen, hOher ein als Nutzeneinkommen, das sie in der Zukunft erhalten werden. Die entsprechenden Diskontfaktoren sind d K und d L , wobei o< d K < 1 und 0 < d L < 1 gilt.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 22 votes