Arbeitsrecht Band 1: Individualarbeitsrecht, 3.Auflage by Wolfgang Hromadka, Frank Maschmann

By Wolfgang Hromadka, Frank Maschmann

Das Werk behandelt in zwei B?nden alle examenswichtigen Fragen des Arbeitsrechts. Der erste Band enth?lt die Grundlagen und das Individualarbeitsrecht, d.h. das Arbeitsvertragsrecht und das Arbeitsschutzrecht. In seinem Aufbau folgt er der Chronologie des Arbeitsverh?ltnisses: von der Bewerbung ?ber den Vertragsschluss und die Rechtsfragen im bestehenden Arbeitsverh?ltnis bis hin zur Beendigung. Besonderen Wert haben die Verfasser auf die Querverbindungen zum B?rgerlichen Recht gelegt. Schaubilder helfen bei der Erfassung der Strukturen, Checklisten und Schemata bei der L?sung von F?llen. Die three. Auflage bringt das Werk auf den neuesten Stand und ber?cksichtigt insbesondere das Schuldrechtsmodernisierungsgesetz sowie die vier "Hartz"-Gesetze.

Show description

Read or Download Arbeitsrecht Band 1: Individualarbeitsrecht, 3.Auflage GERMAN PDF

Similar german books

Die Schweiz wäscht weisser: die Finanzdrehscheibe des internationalen Verbrechens

Ziegler J. Die Schweiz waescht weisser (Piper, 1990)(de)(ISBN 3492032583)

Innovationen durch IT: Erfolgsbeispiele aus der Praxis GERMAN

Innovationen sind Treibstoff f? r die Wirtschaft und Schl? sselfaktoren f? r eine moderne Gesellschaft. Sie sind sowohl f? r Unternehmen ein zentrales Thema als auch f? r die gesamte Volkswirtschaft eines Landes von enormer Bedeutung. Deutschland kann angesichts der Herausforderungen der Globalisierung seinen Spitzenplatz nur durch Innovationen behaupten.

Additional resources for Arbeitsrecht Band 1: Individualarbeitsrecht, 3.Auflage GERMAN

Example text

Der Auftraggeber muB doch die Moglichkeit haben, eine Produktion oder eine Produktionsweise zu verhindern, die er nicht fiir sinnvoll halt, und den Auftragnehmer zu der Arbeit an der Stelle und zu der Zeit einzusetzen, die er fur richtig halt. Dieses Recht ware aber nichts anderes als das Weisungsrecht; damit schlosse sich der Kreis. Abgesehen davon, daB Auftraggeber und Auftragnehmer das nicht vereinbart haben, wiirde der Auftragnehmer mit dieser Folge haufig alles andere als einverstanden sein.

Mit iippig wucherndem Gesetzesrecht konkurrieren Kollektiv- und Individualvertrage um die Gestaltung des Arbeitsverhaltnisses. Hinzukommen betriebliche tlbungen, der allgemeine Gleichbehandlungsgrundsatz und das Weisungsrecht des Arbeitgebers. Trotz dieser hohen Regelungsdichte spielt die Rechtsprechung eine groBe Rolle. Sie konkretisiert nicht nur die arbeitsrechtlichen Vorschriften, sondern sie hat auch die Befugnis zur Rechtsfortbildung (§ 45 Abs. 4 ArbGG). Als die Regelungsdichte noch nicht so groB war wie heute, hatte die Arbeitsgerichtsbarkeit manche Liicke fiillen miissen.

N. III. Arbeitsvertrag 11 Friiher hat man die Weisungsunterworfenheit in § 121 GewO geregelt gesehen. Gesellen und Gehilfen sind verpflichtet, ,,den Anordnungen der Arbeitgeber in Bezug auf die ihnen iibertragenen Arbeiten ... Folge zu leisten". Dogmatisch bedarf es heute der Kriicke der Gehorsamspflicht nicht mehr. Die Pflicht, Weisungen nachzukommen, ergibt sich aus dem Arbeitsvertrag. 26 2. Personliche Abhangigkeit a) Theoretischer Ausgangspunkt Die personliche Abhangigkeit folgt aus der Weisungsgebundenheit der Tatigkeit35, 27 die Weisungsgebundenheit daraus, daB der Arbeitnehmer sich durch den Arbeitsvertrag der Leitung des Arbeitgebers unterstellt.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 44 votes